Das Team hinter Schools For Future

Wir betreiben diese Seite ehrenamtlich, weil wir davon überzeugt sind, dass es jetzt das Wichtigste ist, eine Klima- und Umweltkatastrophe zu vermeiden, deren Gefahr und Dringlichkeit erst den wenigsten Menschen bewusst ist. Umfassende, zügige Aufklärung ist nötig, um diese Krisen in den Griff zu bekommen. Dafür eignen sich Schulen besonders gut, weil sie fast die gesamte Gesellschaft erreichen können. Wir setzen uns dafür ein, dass Schüler:innen, Lehrer:innen, Eltern und Pädagog:innen gleichermaßen dazu befähigt werden, anderen in ihren Schulen und ihrem Umfeld näherzubringen, welche gesellschaftlichen und politischen Veränderungen jetzt notwendig sind. Die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse müssen dabei immer die Grundlage bilden.

portrait
Inger Holndonner
Viele Schüler*innen der Mittelschule/Hauptschule zeigen Interesse am Thema Klimawandel. Als Klassenlehrkraft habe ich jedoch feststellen müssen, dass das zur Verfügung stehende Material sich meistens nicht an meine Schülerschaft richtet. Deshalb engagiere ich mich im Rahmen der AktionswocheKlima, um auch meinen Schüler*innen Zugänge zu diesem komplexen Thema zu eröffnen.
Inger Holndonner ist dreifache Mutter und Lehrerin, die nach drei Studienabschlüssen und über 10 Jahren als freiberufliche Diplom Geographin ihr Zuhause an einer bayerischen Mittelschule gefunden hat (Fächerkombination: D/E/GPG/NT/WiB/Ku).
portrait
Ilka Friedrich
Ich habe mir vor Jahren gewünscht, dass sich zu diesem wichtigen Thema "Klimakrise" Lehrkräfte zusammenfinden, um Material für Schulen zu entwickeln. Dieser Wunsch ist nun Realität geworden!
Ilka Friedrich ist Lehrerin an einem Gymnasium.
portrait
Ivan F. Villanueva B.
Nachdem ich mich 2019 dank Greta Thunberg und anderen über den Klimawandel informiert hatte, konnte ich mein gewohntes Leben nicht einfach weiterführen und meinen Kindern mit dem Gedanken in die Augen sehen, was sie mich wohl in Zukunft fragen würden, wenn sie wüssten, dass mir zwar die Konsequenzen bewusst waren, ich aber nicht aktiv versucht hätte, sie aufzuhalten.
Ivan ist seit vielen Jahren Unternehmer, Programmierer und war stellvertretender Vorsitzender einer europäischen Vereinigung von KMU's
portrait
Mia Mangei
Mit meinem Wissen über die Klimakrise und die erheblichen Gefahren, die sie für Gesundheit und Leben bedeutet, konnte ich nach Abschluss meines Medizinstudiums nicht einfach mit meiner Weiterbildung beginnen. Ich bin davon überzeugt, dass Aufklärung über die Klimakatastrophe ein Schlüsselfaktor für das weitere Wohlergehen der Menschheit ist. Ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass wir umgehend auf politischer und individueller Ebene handeln müssen - daran beteilige ich mich sehr gerne.
portrait
Karina Demeisi
Als Eltern haben wir die Verantwortung, eine sichere Heimat für unsere Kinder zu schaffen. Helfen wir unseren Kindern, die Erde als einzigartige Heimat für alle Kinder zu begreifen und zu schützen!
Karina Demeisi ist Mutter von zwei Kindern und aktiv bei ParentsForFuture Berlin.
portrait
Markus Ibold
Die doppelte Krise aus Klima und Artensterben spielt im Schulunterricht weiterhin eine untergeordnete Rolle, die nicht im Ansatz ihrem Ausmaß gerecht wird. Das liegt nicht daran, dass zu wenig Lösungen entwickelt wurden. Im Gegenteil, Lösungen gibt es in Hülle und Fülle, die meisten sind gut erforscht und für den Unterricht sehr spannend. Seltsamerweise findet man als Lehrkraft dennoch kaum Unterrichtsmaterial dazu. Ich möchte gerne meinen Beitrag dazu leisten, das zu ändern.
Markus ist Lehrer für Chemie und Biologie an einem Gymnasium in Schleswig-Holstein. Außerdem ist er Vater von zwei Kindern.
portrait
Lena Schiller
Ich trage die Hoffnung auf eine lebenswerte und glückliche Zukunft, auch für die Kinder zukünftiger Generationen und ich bin aktiv ein Teil des Wandels, den ich mir für unsere Welt wünsche. Seit einigen Jahren, fühle ich mich dazu bewegt mich für einen grundsätzlichen Wandel, hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft, einzusetzen. Das Wissen über die Klimakrise und die aktuellen Erkenntnisse (z. B. zum verbleibenden CO2-Budget), verstärken mein Engagement für die Gesundheit unserer Erde und meine Entschlossenheit zu handeln.
Lena Schiller ist Therapeutin, Mutter von 4 Kindern und Schulgründerin.
portrait
Harald Thielen-Redlich
Die Bremser von wirksamem Klimaschutz geben sich oft als Kämpfer für die Freiheit. Wenn die Freiheit solche Freunde hat, braucht sie keine Feinde mehr. Denn die Freiheit der einen Generation hört da auf, wo die der nächsten anfängt. Die notwendigen Kompetenzen zur Bewältigung der Klimakrise zu entwickeln ist unmöglich ohne BNE.
Harald Thielen-Redlich ist Lehrer für Chemie und Biologie am Privaten St.-Josef-Gymnasium im Eifelkreis.
portrait
Gisa Schütze
Der Klimawandel wird unser Leben leider zunehmend beeinflussen. Um ihn zu verlangsamen, müssen wir jetzt handeln und die Kinder und Jugendlichen dabei unterstützen, hierfür ein Bewusstsein (weiter) zu entwickeln.
Gisa Schütze ist Mutter von zwei Kindern und Lehrerin an einem Förderzentrum und engagiert sich dafür, das Thema Nachhaltigkeit mehr in die Schulen zu bringen.
portrait
Du