Teachers after federal states

Teachers after federal states per 1.000 residents

Ranking

Pos Bundesland tp1kr tnr
1 Baden-Württemberg 0.02162 240
2 Berlin 0.01826 67
3 Mecklenburg-Western Pomerania 0.01679 27
4 North Rhine-Westphalia 0.01582 284
5 Hamburg 0.01570 29
6 Bremen 0.01321 9
7 Lower Saxony 0.01038 83
8 Schleswig-Holstein 0.01033 30
9 Hesse 0.01001 63
10 Saarland 0.00911 9
11 Rhineland-Palatinate 0.00903 37
12 Bavaria 0.00838 110
13 Thuringia 0.00750 16
14 Brandenburg 0.00515 13
15 Saxony 0.00466 19
16 Saxony-Anhalt 0.00410 9

Teachers in the last 7 days

Selected comments

Danke für Eure intensive und gute Arbeit!
Für meine Schüler, meinen Sohn und den Erhalt unserer Welt.
Ich bin zwar im "Ruhestand", unterstütze aber weiterhin!
Eine extrem wichtige Forderung, für die wir uns als Lehrer unbedingt einsetzen müssen, um glaubwürdig zu bleiben. Wir solidarisch mit den Generationen unserer Schüler.
Danke an InitiatorInnen! 💐
Wichtige und nachhaltige Aktion!
Danke!
die Klimakrise sollte an allen Schulen diskutiert ind im Untericht behandelt werden.
Lehramtsstudentin
Yes, we can! :)
ehem. Lehrer für Chemie und Gesellschaftslehre
Ich bin angehende Lehrerin und empfinde das Lehren der Klimadebatte als unumgänglich für jetzige und folgende Generationen.
Sonderschullehrer i. R.
ich bin Musiker und Lehrer an einer Musikschule sowie Dozent an einer Universität
Ich finde ,das unsere Schulen die Kinder für die Wirtschaft vorbereiten und nicht für ihre Zukunft .es wird Wissen vermittelt, aber nicht Weisheit.
Gymnasium Baden-Württemberg Mathe, Physik, Geographie
Gebt den Schüler*innen von heute einen Grund lernen zu wollen. Dies ist nur mit einem einsetzen für eine Zukunft für diese möglich.
Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht ihr (Politik, Wirtschaft, Industrie ...)?
Es ist absolut richtig.
Die Veränderung muss in der Schule beginnen. Ein "weiter so" gibt es nicht.
Corona ist nur der Vorbote viel größerer Bedrohungen welche wir als Menschen selbst verursacht haben. Deshalb müssen wir jetzt unser Leben ändern.
Ihr seid doch nicht allein auf der Welt... und tut nicht so, als gäb's kein Morgen!
Ich unterstütze die FFF Bewegung seit März 2019 und bin Mitbegründerin der P4F Dortmund. Auch ich bin entsetzt über die Trägheit und Blindheit der führenden Köpfe in diesem Land gegenüber der Dringlichkeit des sofortigen Umdenkens und Handelns für den Co2Emissions-Stop und Abbaustop von fossilen Energieträgern. Was muss noch passieren, bis wir alle vernünftig werden und handeln?!
Sehr gute Initiative, Kolleg*innen!
Da ich mich dahingehend auch politisch engagiere, ist es für mich obligatorisch, diese Petition zu unterstützen.
Diese Petition bezieht sich auf eine mir dringende Angelegenheit. Die Ignoranz der Regierung gegenüber der Klimakatastrophe und die wirtschafts-, landwirtschafts- und verkehrspolitischen Maßnahmen in Bund und Ländern führen jede Hoffnung auf irgendeine Zukunft ad absurdum. Ich trage längst Steine im Magen mit mir herum, wenn ich freitags eine 2000 Jahre alte Sprache unterrichten soll, als Vorbereitung auf eine vermeintlich bessere Zukunft.
vormals Schulleiterin, bis 3/2014 an der Gesamtschule Holweide, Köln, Köln-Holweide
Grundschullehrer*innen sind hier ebenso betroffen und gefragt!
Es ist schon so vieles untersucht, gesagt und festgestellt worden. Es wird Zeit zu handeln! Für unsere Zukunft auf dieser Erde.
Danke für diese Aktion! Ich bin gerade dabei den Lehrerberuf aufzugeben, weil ich das was ich da täglich machen muss,nicht mehr mit meinen eigenen Werten vereinbaren kann.
Es gibt nichts Wichtigeres, als eine Zukunft für die, die nach uns kommen.
Förderschulkonrektor
Als ehemalige Lehrerin und Oma ist es für mich immer unerträglicher mit ansehen zu müssen, wie wir durch unser kurzfristiges Konsumverhalten die Lebensgrundlagen unserer Kinder und Enkel vernichten! Wie soll ich ihre Fragen beantworten?
Zwar nicht mehr im Dienst, aber Lehrerin gewesen: ich unterstütze die Petition!
Zwar nicht mehr im Dienst, aber Lehrerin gewesen: ich unterstütze die Petition!
Eine super Initiative! Ich habe selbst immer mehr das Gefühl, dass das System, das hinterher auf unsere Schüler*innen wartet, überhaupt nicht den WErten entspricht, die wir beibringen sollen...und der Staat viel zu wenig Anreize so setzt, dass ein gesellschaftlich nachhaltiges Verhalten der Personen und der Unternehmen hervorbringt.
Ich fühl mich im Wirtschaftslehreunterricht seit Jahren wie ein Vegetarier, der ständig aufs neue erzählen soll, wie alternativlos notwendig Fleisch essen sei. Und je billiger es produziert wird, desto besser. Das hat mich wortwörtlich verrückt gemacht.
Danke für eure Initiative!
Es wird Zeit, dass die Besitzstandswahrer verstehen, dass auch ihr Besitz von unserer Jugend nur geliehen ist!
weil es in unserer Verantwortung liegt, in welcher Welt unsre SchülerInnen und unsere Kinder einmal leben werden!
Nicht Lehrer aber (Hochschul)lehrer
Ich wünsche mir die grössten Anstrengungen der Politik, um die Klimakatastrophe zu begrenzen. Stattdessen sehe ich kaum oder gar keine Bemühungen in diese Richtung. Immer nur "ein weiter so"..nach dem Motto " was kümmert es mich jetzt". Das ist hochgradig verantwortungslos und geradezu kriminell
Absolut tolle Arbeit!
Die Zeit, die der Menschheit bleibt, um zu handeln, ist extrem kurz
Gerade als Lehrerinnen und Lehrer haben wir eine besondere Verantwortung zur Bewahrung der Lebensgrundlagen für die zukünftigen Generationen!
Danke für die Thematisierung. Spricht mir aus der Seele.
Bitte lasst uns alle die Veränderung sein, die wir uns für unsere Zukunft wünschen!
Als pensionierte Lehrerin, als Mutter und Großmutter schmerzt es mich täglich, dass die Regierung nicht.alles in ihrer Macht stehende tut, um die ökologische Zukunft zu sichern. Der Frieden, die soziale Gerechtigkeit und die Gesundheit unserer Kinder stehen auf dem Spiel. Dadurch wird meine gesamte Lebensleistung in Frage gestellt. 40 Jahre lang habe ich mich um das Wissen und die soziale Kompetenz meiner Schüler' innen bemüht um nun die Gefährdung hrer Zukunft zu sehen. Wir Pädagog' innen haben eine besondere Verantwortung.
Lehrer im Ruhestand, Vater und Großvater